Slider
sidebar telefon

Orientierungsstufe - FAQ

Wann findet die Informationsveranstaltung für zukünftige 5.-Klässler und deren Eltern statt?
An einem Abend im Februar (i.d.R. donnerstags) von 18.00 – 20.00 Uhr (nächster Termin 23.02.2017)

Wer kann am Weber-Gymnasium angemeldet werden?
Gemäß Landesverordnung über die Sekundarstufe I der Gymnasien (Schulartverordnung Gymnasien - SAVOGym)
§ 3
Aufnahme in das Gymnasium
(1) Eine Schülerin oder ein Schüler ist unter der Voraussetzung, dass sie oder er die Grundschule bis Jahrgangsstufe 4 besucht hat, in die Orientierungsstufe eines Gymnasiums aufzunehmen.
(2) In den weiteren Jahrgangsstufen kann eine Schülerin oder ein Schüler auf Antrag der Eltern in das Gymnasium aufgenommen werden, wenn es pädagogisch sinnvoll erscheint und zu erwarten ist, dass sie oder er im Gymnasium erfolgreich mitarbeiten kann. Über die Aufnahme und die Zuweisung zu einer Jahrgangsstufe entscheidet die Schulleiterin oder der Schulleiter.
(3) Die Aufnahme soll jeweils zum Schuljahresbeginn erfolgen.
In anderen Fällen, z.B. bei einer Anmeldung im laufenden Schuljahr, entscheiden die Schulleiterin und / oder die Orientierungsstufenleiterin.

Wann kann man sich am Weber-Gymnasium anmelden?
Die Anmeldezeiten richten sich nach den vom Ministerium herausgegebenen Terminen.
Telefonische Vereinbarung 04521/79250 für Beratungen über das Sekretariat

Wie läuft die Anmeldung in der Orientierungsstufe?
Das Anmeldeformular soll ausgefüllt im Sekretariat des Weber-Gymnasiums abgegeben werden. Die Anlagen sind auf dem Formular vermerkt. Eltern können vor der Anmeldung einen Beratungstermin in der Weber-Schule wahrnehmen (nur nach telefonischer Terminabsprache).

Wer ist Ansprechpartner für eine Beratung vor der Anmeldung?
Die Orientierungsstufenleiterin (Frau Zomerland)

Wer entscheidet über die Aufnahme der neuen Schüler?
Die Schulleiterin der Carl-Maria-von-Weber-Schule (Frau Portius) und die Orientierungsstufenleiterin (Frau Zomerland)

Gibt es eine Begrenzung der Anmeldezahlen?
Je nach Möglichkeit werden 3 bis 4 Klassen eingerichtet.

Was bedeutet „sanfter Übergang“ von der Grundschule zum Gymnasium?
Die Schulen im Einzugsbereich Eutins pflegen einen engen Kontakt in einem speziellen Arbeitskreis, der sich mit dem „sanften Übergang“ beschäftigt. Die Kollegen der unterschiedlichen Schulen besuchen sich gegenseitig im Unterricht, um immer wieder zu überprüfen, wie der Übergang für die zukünftigen Fünftklässler sinnvoll gestaltet werden muss. Die zukünftigen Fünftklässler lernen ihre Klassenkameraden und Klassenlehrer schon vor den Sommerferien bei einem besonderen Treffen kennen. Hierzu werden wir gesondert einladen.

Wie werden die Klassen am Weber-Gymnasium zusammengesetzt?
Jedes Kind darf zwei Wünsche äußern, mit welchen Klassenkameraden es zusammen sein möchte. Oft können die Kinder, die aus der gleichen Grundschulklasse stammen, zusammenbleiben. Es dürfen auch Anregungen/Wünsche benannt werden, welcher Schüler nicht mit dem eigenen Kind in eine Klasse gehen sollte. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass in Einzelfällen solchen Wünschen nicht entsprochen werden kann.

Wie sehen die ersten Tage auf dem Weber-Gymnasium aus?
Die Einschulung erfolgt immer am zweiten Schultag (Dienstag) des jeweiligen Schuljahres um 10.30 Uhr in der Sporthalle. Im Rahmen einer kleinen Feier werden die neuen Fünftklässler begrüßt. Anschließend machen sich die Schüler mit ihren Klassenräumen vertraut und lernen ihre Klassenkameraden kennen (Dauer: ca. 2 Stunden).
Am folgenden Tag (Mittwoch) stehen fünf Schulstunden bei dem jeweiligen Klassenlehrer auf dem Plan (bis 12.05 Uhr), am dritten Tag dann noch einmal drei Stunden. Anschließend beginnt der reguläre Unterricht nach Stundenplan.

Wie groß werden die Klassen?
Die vom Ministerium vorgegebene Klassenstärke beträgt im Moment 29 Kinder.

Wie ist die Verteilung von Jungen und Mädchen?
Wir bemühen uns, die angemeldeten Jungen und Mädchen gleichmäßig auf die Klassen zu verteilen.

Wann ist der erste Elternabend?
Der erste Elternabend ist in der dritten Schulwoche. An diesem Abend stellen sich der Klassenlehrer/die Klassenlehrerin, die Lehrer und Lehrerinnen der Kernfächer und die Eltern gegenseitig vor. Anschließend wird der Klassenelternbeirat gewählt.
Am zweiten Elternabend im zweiten Halbjahr lernen die Eltern die weiteren Fachlehrer kennen.
Auf Wunsch können Elternabende zu speziellen Themen unter der Leitung von schulexternen Fachleuten stattfinden.

Wie ist das mit der Stundentafel?
Der Unterricht erfolgt nach folgender ministerieller Vorgabe:
Kontingentstundentafel für G9, Nachrichtenblatt 2011, S. 183
nachzulesen hier

Welche Schulbücher werden im 9-jährigen Gymnasium benutzt?
Wir benutzen weiterhin die Schulbücher, die wir kontinuierlich neu angeschafft haben. Beispielsweise benutzen wir in Englisch das Buch „English G 21“ (Ausgabe A), das sowohl für ein 8-jähriges als auch für ein 9-jähriges Gymnasium geeignet ist.

>> ZURÜCK ZUR STARTSEITE

Drucken E-Mail