Slider
sidebar telefon

Theaterbesuch des 12. Jahrgangs: Shakespeares Macbeth

Nachdem der Französischkurs der 12. Klassen Mitte Februar bereits das Stück M. Ibrahim et les fleurs du Coran (Eric-Emmanuel Schmidt) besucht hatte, welches zwar nachdenklich-melancholisch, aber auch unterhaltsam und durch Gesang und Tanz aufgelockert war, stand nun etwas dramatischere Kost auf dem Plan: Shakespeares Macbeth, präsentiert von der American Drama Group in Zusammenarbeit mit dem TNT Theatre Britain, natürlich auf Englisch.

“When shall we three meet again? - In thunder, lightning, or in rain?“ - nicht etwa im Regen, sondern im Trockenen und mit gespannter Vorfreude traf sich hierfür der gesamte 12. Jahrgang der Weber-Schule herausgeputzt fürs Theater am Sonntag, den 24. Februar am Schauspielhaus Kiel. Begleitet wurden sie von den Englischlehrern Frau Gehring, Herrn Martens, Frau Neumann und Frau Hartig. Da die Tragödie im ersten Halbjahr dieses Schuljahres im Unterricht gelesen worden war, kamen den Schülern die ersten Worte des Stücks, die oben genannten Zeilen der berühmten drei Hexen, die im Unterricht teilweise selbst szenisch dargestellt worden waren, nur allzu bekannt vor. Sie konnten die Umsetzung auf der Bühne mit im Kurs erarbeiteten Interpretationsansätzen und ihren eigenen Vorstellungen vergleichen.

Die Nachbesprechung am Theaterabend auf den Stufen vor dem Schauspielhaus und in den folgenden Tagen in den Klassenräumen zeigte: bezüglich der recht schlicht gehaltenen Requisite hätten sich viele etwas „mehr“ gewünscht und über die Darstellung und Rolle der Hexen, denen bei der Aufführung ein besonderes Gewicht beigemessen wurde, wurde viel diskutiert. Zudem waren die meisten Schüler beeindruckt davon, dass die wenigen Schauspieler des Tourneetheaters jeweils in mehrere Rollen schlüpften und insbesondere die Rolle der Lady Macbeth wurde, so der Tenor, besonders überzeugend gespielt.

Ein gelungener Theaterbesuch!

J. Hartig

Drucken E-Mail