Slider
sidebar telefon

Blick hinter die Kulissen des Arosa-Hotels


Am 7. März absolvierte der 12. Jahrgang mit Frau Pisot als Begleitung den Business-Knigge im Arosa Travemünde und durfte gleichzeitig hinter den Vorhang schauen und sehen, wie der Alltag von Hotel-Mitarbeitern verschiedenster Bereiche abläuft.

a1

a2

Im Voraus hatte uns bereits Frau Völcker, die stellvertretende Direktorin des Arosa, besucht, wobei wir einen ersten Eindruck bekamen. Auftrag an uns war es, uns mit Fragen zu wappnen und uns ein Outfit zu überlegen, das passend für ein Vorstellungsgespräch ist. Dazu wurde uns eine Checkliste mit den wichtigsten Tipps und Tricks an die Hand gegeben.

Die Checkliste war hilfreich: wir sahen alle aus wie aus dem Ei gepellt.

a4

Nach der Ankunft im Arosa wurden wir ganz herzlich von Frau Völcker empfangen. Wir wurden dann in drei Gruppen aufgeteilt, um die Tour durchs Hotel zu starten. Stationen der Führung waren unter anderem das beeindruckende Wintergartenrestaurant mit toller Aussicht, die Küche, die Housekeepingabteilung und der SPA-Bereich, der ein absolutes Highlight war. Spannend war auch, den Unterschied zwischen einem Hotelzimmer des alten und des neuen Hauses zu sehen, da diese in komplett unterschiedlichen Stilen gehalten sind.

Nach dieser eindrucksvollen Tour gab es erstmal eine kleine Kaffeepause mit leckeren Snacks, bei denen für jeden was dabei war. Anschließend begann unsere Fragerunde mit zwei Azubis und den Mitarbeitern der Bereiche Rooms Division, Food&Beverage, Administration und SPA, denen wir Löcher in den Bauch fragten und so alles Wissenswerte zu ihrem Beruf erfahren konnten.

Danach machten wir eine „Rallye“ mit vier Stationen, die an den Berufsalltag im Hotel angelehnt waren. So mussten wir verschiedene Spirituosen und Lebensmittel anhand des Geruchs erraten, einen Tisch für ein bestimmtes Menü eindecken und Servietten in unterschiedliche Formen falten, was definitiv eine Herausforderung war. Anschließend wurden die Outfits jedes Einzelnen auf Tauglichkeit für ein Vorstellungsgespräch geprüft, worauf wir uns ja schon vorbereitet hatten.

a3

Zum krönenden Abschluss des Nachmittags gab es dann ein Quiz zu bestimmten Verhaltensregeln, mit teilweise sehr überraschenden Ergebnissen.

Insgesamt war es ein erfolgreicher und spannender Nachmittag.

Malin Maczey, 12a

Drucken E-Mail