Slider
sidebar telefon

Tüftel-Ei Wettbewerb 2018

Beim Tüftel-Ei Wettbewerb geht es darum, ein Ei mit einem selbstgebauten Gefährt möglichst weit und unbeschadet zu bringen. Dieses Jahr hat auch die Carl-Maria-von-Weber-Schule mit zwei Klassen (8c und 11b), bestehend aus insgesamt 5 Teams, teilgenommen. Der Antrieb sollte dieses Jahr ein handelsüblicher Luftballon sein.

Unsere Physiklehrer Herr Ratzlaff und Frau Wetterich machten uns auf den Wettbewerb aufmerksam. Viele Schüler hatten Lust teilzunehmen, also fingen wir mit der Planung an. Welche Materialien sind am leichtesten, welche am stabilsten? Wie soll der Antrieb aussehen, was nimmt man für die Räder? Ein paar Physikstunden später hatte fast jedes Team sein Fahrzeug vollendet.

Tüftel Ei Bild

Also machten wir uns am Tag des Wettbewerbs zusammen mit unseren Physiklehrern auf den Weg nach Rendsburg. Dort angekommen mussten einige Gefährte noch repariert oder etwas überarbeitet werden, bevor wir mit unseren Vorträgen beginnen konnten. Jede Gruppe stellte sich und ihr Fahrzeug kurz vor und zeigte anhand von Plakaten oder PowerPoint-Präsentationen, wie der Arbeitsprozess verlaufen ist. Wir fanden es alle sehr interessant zu sehen, wie die anderen Teams an die Aufgabe herangegangen sind, welche verschiedenen Gefährte dabei entstanden sind und wie der Antrieb funktionierte. Im Anschluss durften die luftbetriebenen Ei-Transporter endlich gegeneinander antreten. Von 0 bis weit über 10 Meter Reichweite war alles dabei. Mit 13,15 Metern holte sich das Team „The Eggcellent Ones“ aus der 11b unserer Schule den ersten Platz – mit einem besonders leichten Fahrtzeug, dessen Düse am Computer entworfen und mit einem 3D-Drucker gedruckt wurde. Hierfür gewann das Team einen 100€-Buchgutschein.

TEi2

Nach der Preisverleihung und ausgiebigem Begutachten der Modelle ging es dann auch schon mit dem Zug zurück nach Eutin. Insgesamt war es ein schöner Tag und alle hatten viel Spaß an der Sache.

Moritz Brüggemann, Eb

Drucken E-Mail