Slider
sidebar telefon

Weberschüler präsentieren EYP-Ergebnisse im Eutiner Schloss

Am Europatag, dem 5. Mai 2018, lud die Europa-Union Ostholstein alle Europaschulen des Kreises Ostholstein und diverse Politiker aus Europa, dem Bundestag, dem Land- und Kreistag zum 20-jährigen Jubiläum des Europagesprächs ins Eutiner Schloss ein.

Delegation Webergymnasium

Eine Delegation des Webergymnasiums bestehend aus Laura Gradert, Sarah Schmidt, Malene Knacke, Malte Krüger und Alissa Milera nutzte die Gelegenheit, den geladenen Gästen nicht nur die EYP-Ergebnisse zu präsentieren, sondern auch mit den verschiedenen Politikern, z.B. u.a. Frau Rodust aus dem EU-Parlament, Herrn Schlie, dem Landtagspräsidenten, oder dem Fraktionsvorsitzenden der FDP Christopher Vogt ins Gespräch zu kommen.

Frau Todsen Reese

Nachdem die Vorsitzende der Europa-Union, Herrlich-Marie Todsen-Reese, alle Gäste herzlich im Schlosshof willkommen geheißen hatte, baten Frau Liethmann, Herr Meißner (beide Webergymnasium) und Herr Schlüter (Berufsschule Eutin) zum interaktiven Europa-Quiz: Die versammelten Europaschüler und Politiker bildeten gemischte Teams und kamen beim gemeinsamen Bearbeiten verschiedener Aufgaben miteinander ins Gespräch. Nachdem Europa gepuzzelt, Hauptstädte gefunden, alte und neue europäische Währungen zugeordnet und Begriffe beim „Montagsmaler“ erraten waren, stärkten sich die „Teams“ anschließend beim gemeinsamen europäischen Kaffeetrinken. Während des Kaffeetrinkens informierten die Europaschulen über ihre aktuellen Aktivitäten und formulierten ihre Fragen und Wünsche an Europa.

Malte Malene Europazimmer1

In der sich anschließenden Politikerrunde im Europazimmer des Schlosses Eutin, waren Malene Knacke und Malte Krüger vom Webergymnasium mit von der Partie und bereicherten die Runde mit den Ansichten, Fragen und Wünschen der Jugend in Europa, wobei ihnen vor allem der Nachhaltigkeitsgedanke am Herzen lag.

S.Liethmann und F. Meißner

Friedrich Meißner, begleitender Lehrer, fasste die Stimmung am Ende folgendermaßen zusammen: „Es war ein spannender und auch bereichernder Austausch zwischen Politik und Jugend in Europa.“ Und auch Sylvia Liethmann, die Europateam-Leitung des Webergymnasiums, resümiert: „Nicht nur die Schüler haben von dieser Zusammenkunft profitiert - sondern insbesondere die Politiker betonten im Nachgespräch ausdrücklich, dass unsere Weberschüler einen frischen Wind und gute Ideen in die Diskussion eingebracht haben.“

Die im Europagespräch erörterten Inhalte sollen in ein gemeinsames Thesenpapier münden, welches die Europa-Union Ostholstein Politikern in Land, Bund und Europa als Gedankenanstoß zukommen lassen wird.

Sylvia Liethmann und Friedrich Meißner

Drucken E-Mail