previous arrow
next arrow
Slider

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern,

herzliche Grüße, verbunden mit besten Wünschen für erholsame Frühjahrsferien, sende ich euch und Ihnen!
Gegenwärtig kann man in der politischen Diskussion viele Gedanken zur weiteren Gestaltung eines corona-konformen schulischen Alltags verfolgen und diese der Presse auch entnehmen. Noch gehen wir aber für die Zeit nach den Osterferien von der Fortsetzung der bisherigen Unterrichtsorganisation an unserer Schule aus, d. h. die Klassenstufen 5 und 6 sowie 12 lernen in vollständiger Präsenz und die Klasssenstufen 7 bis 11 im Wechselmodell. Falls zwischenzeitlich Änderungen zum Unterricht und zur Schulöffnung durch das Bildungsminsiterium festgelegt werden, teilen wir euch und Ihnen diese natürlich auf der Schulhomepage und unter News auf IServ mit. Spätestens am 16.04.2021 werden wir auch Hinweise zum Schulbeginn nach den Frühjahrsferien am Montag, den 19.04.2021 auf IServ unter News und auf unserer Schulhomepage veröffentlichen.
Ab dem 19.04.2021 sind, nach den uns bisher vorliegenden Informationen aus dem Bildungsministerium, die Selbsttets von Schülerinnen und Schülern sowie Lehrkräften verpflichtend für eine Teilnahme am Präsenzunterricht. Daher gehen wir gegenwärtig davon aus, dass sich alle am Montag, den 19.04.2021, die im Präsenzlernen sind, zu Beginn des Schulbetriebs einem Corona-Selbsttest unterziehen.
Gern möchte ich an dieser Stelle auch noch erwähnen, dass die weiteren Tage der schriftlichen Abiturprüfungen (20.04., 23.04. und 26.04.2021), die unter Coronabedingungen stark erhöhten Aufwand erfordern, unterrichtsfrei sind, d. h. Lehrkräfte können Aufgaben stellen oder Videokonferenzen durchführen, sofern sie nicht im und durch das direkte/n Abiturgeschehen gebunden sind.

Viele Grüße
Dr. Thomas Eggers, OStD
Schulleiter

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern,

auch an diesem Freitag schreibe ich euch und Ihnen herzliche Grüße.

Die erste Staffel der Corona-Selbsttests ist in der vergangenen Woche durchgeführt worden. Das Angebot wurde von 53 % der Schülerinnen und Schüler, die aufgrund von Präsenzunterricht in der Schule waren, genutzt. Es gab kein positives Testergebnis – zum Glück, darf ich anfügen! Der Durchführung verlief problemlos.

Nun steht die nächste Staffel der Selbsttests in der nächsten Woche (29.03. – 02.04.2021) an, einer kurzen Schulwoche. Während die Klassenstufen 5 und 6 sowie 12 vollständig in Präsenz sind, wechseln sich die beiden Teilgruppen aller Klassen der Stufen 7 bis 11 die Präsenz am Montag und Mittwoch ab. Dienstag, den 30.03.2021, findet wegen der besonderen und erhöhten Anforderungen an die Abiturprüfungen der Unterricht komplett als Distanzlernen in allen Jahrgangsstufen statt.

Die Durchführung der 2. Staffel der Corona-Selbsttests wird bei uns an der Schule am Dienstag, den 30.03.2021 stattfinden. Wir möchten diesen Tag für die Tests nutzen und die Testmöglichkeiten zusätzlich zu den Abiturprüfungen organisieren, da dann kein Präsenzunterricht ausfallen muss. Mit Blick auf die durch die Corona-Pandemie reduzierte Präsenzlernzeit scheint uns dies eine gute Terminierung. Die Schülerinnen und Schüler können mit Blick auf die anfallenden Lernaufgaben selbstständig den Weg finden, um zum unten angegebenen Zeitpunkt dem Testangebot nachzukommen. Das Testangebot findet dann im Mahlstedt-Gebäude statt, um die Kohortentrennung zu berücksichtigen. Die testwilligen Schülerinnen und Schüler kommen bitte pünktlich zum Beginn der jeweiligen Zeitspanne von der Straße direkt ins Mahlstedt-Gebäude und haben eine Einwilligungs- und eine Datenschutzerklärung unterschrieben i. d. R.  von beiden Erziehungsberechtigten dabei. Die notwendigen Erklärungen finden Sie auf unserer Schulhomepage. Nach den Tests verlassen sie das Mahlstedt-Gebäude und das Schulgelände bitte wieder.

Bei positivem Testergebnis kontaktieren wir die Eltern über die anzugebenden Notfalltelefonnummern.

Zeitplan:

Für die Schülerinnen und Schüler der 5. und 6. Klassen gibt es selbstverständlich wieder eine Notbetreuung.

Für die Zeit nach den Osterferien gehen wir z. Z. von der Fortsetzung der gegenwärtigen Unterrichtsorganisation aus, d. h. die Klassenstufen 5 und 6 sowie 12 lernen in vollständiger Präsenz und die Klasssenstufen 7 bis 11 im Wechselmodell. Falls zwischenzeitlich Änderungen durch das Bildungsminsiterium festgelegt werden, teilen wir euch und Ihnen diese natürlich auf der Schulhomepage und unter News auf IServ mit.

Unsere Schulhomepage und des Newsmodul auf IServ sind auch in Zukunft die beiden Stellen, auf denen Ihr und Sie alle wichtigen Informationen der Schule und der Schulleitung finden. Bitte schaut/schauen Sie dort immer wieder einmal vorbei. Ein Blick auf unsere Schulhomepage lohnt sich immer, insbesondere wenn Ihr und Sie im Blog nachschauen und lesen. Dort findet man viele tolle Eindrücke, auch aus dem Distanzlernen der zurückliegenden Wochen.

Falls Sie Fragen haben, können Sie diese natürlich gern an die Klassenleitungen, an die Stufenleitungen oder auch an die Schulleitung herantragen. Nutzen Sie hierfür gern den Weg einer E-Mail.

Viele Grüße

Dr. Thomas Eggers, OStD

Schulleiter

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern,

wir wünschen allen ein erholsames Wochenende.
Sicher haben alle bereits aus der Presse erfahren, dass die Landesregierung allen Schülerinnen und Schülern, die in Präsenz in der Schule lernen, wöchentlich einmal die Gelegenheit geben will, dass diese sich selbst auf Corona testen. Dies ist ein weiterer Beitrag zur Sicherung des Schulbetriebs und zu Bekämpfung der Pandemie.
Die Durchführung der Tests wird bei uns an der Schule am Donnerstag, den 25.03.2021 stattfinden. Die Schülerinnen und Schüler, für die eine Einwilligungs- und eine Datenschutzerklärung unterschrieben vorgelegt wird, bekommen die Gelegenheit Selbsttests durchzuführen. Die Entscheidung über die Teilnahme fällen allein die Eltern bzw. die volljährigen Schülerinnen und Schüler.

  • Es wird der SARS-CoV-2 Rapid Antigen Test der Firma Roche eingesetzt, der ausdrücklich auch für Schülerinnen und Schüler aller Altersstufen einsetzbar sein soll. Der Hersteller hat ein Anwendervideo unter  https://www.roche.de/patienten-betroffene/informationen-zu-krankheiten/covid-19/sars-cov-2-rapid-antigen-test-patienten-n/#anchor-handhabung  bereitgestellt. Außerdem gibt das Bildungsministerium eine Kurzanleitung, eine Anleitung zur Interpretation der Ergebnisse und Hinweise zum Verhalten nach einem positiven PoC-Antigen-Selbsttest heraus, die Sie auf der Schulhomepage finden.
  • Für die Durchführung benötigt jede/jeder Teilnehmende eine Wäscheklammer, die als Halteständer dient. Diese ist bitte von zu Hause mitzugeben.
  • Bei Kindern und Jugendlichen bis zur Vollendung des 18. Lebensjahres muss eine Einverständniserklärung der Eltern vorliegen zur Durchführung der Selbsttests in der Schule und eine Einwilligungserklärung zur Verarbeitung personenbezogener Daten. Volljährige Schülerinnen oder Schüler unterzeichnen diese ggf. selbst. Nur bei Vorliegen dieser beiden unterschriebenen Erklärungen kann ein Selbsttest erfolgen. Diese finden Sie ebenfalls auf der Schulhomepage. Diese Erklärungen sind am Testort (Sporthalle) der Aufsichtsperson abzugeben.
  • Aus der Nicht-Teilnahme ergeben sich keine Konsequenzen.
  • Das Aufsichtspersonal ist NUR für die Beaufsichtigung der Testdurchführung zuständig. Aufsichtspersonen leisten KEINE Hilfestellungen bei der Testdurchführung.
  • Die Regeln laut Hygienekonzept unserer Schule gelten uneingeschränkt weiter, d. h. weiterhin Masken- und Abstandspflicht, Hygieneregeln, Lüften … Auch nach einem negativen Testergebnis müssen diese Regeln von jeder/jedem weiterhin eingehalten werden, d. h. es muss weiterhin eine medizinische Maske getragen werden usw.
  • Die Selbsttests werden nach einem gesonderten Zeitplan in der Sporthalle durchgeführt. Während der Testung wird kurzzeitig die Maske abgenommen. Daher sind die Mindestabstände von 1,5 m unbedingt einzuhalten.
  • Am Tag der Selbsttestung wird die Klasse 13 bc in Distanz unterrichtet. Sonderregelungen teilt ggf. die Lehrkraft mit.
  • Ein positives Testergebnis muss der Aufsichtsperson mitgeteilt werden. Dann gelten besondere Verhaltensregeln. Die/der Schülerin/Schüler gilt als Verdachtsfall und muss unverzüglich altersgerecht isoliert werden (Nutzung einer Umkleidekabine). In diesem Fall informiert die Schule die Eltern und bietet der/m betroffenen Schülerin/Schüler Betreuung und ein Gespräch an. Die Eltern holen ihr Kind sofort ab und bringen es zum PCR-Test zum Arzt sowie in häusliche Quarantäne.
  • Der nachfolgende PCR-Test ist Bedingung für die weiteren Schritte, auch für eine erneute Teilnahme am Unterricht in Präsenz.
  • Die Klasse oder Kohorte einer/eines betroffenen Schülerin/Schülers bleibt i. d. R. im Präsenzunterricht, wird aber aufgefordert, die Hygieneregeln besonders einzuhalten und nicht notwendige Kontakte nach der Schule zu vermeiden.
  • Die negativ getesteten Schülerinnen und Schüler gehen mit der Lehrkraft, die am Ausgang zum Schulhof auf diese wartet, wieder zum Klassenraum oder in die Pause, je nach Plan. Der Unterricht ist mit allen nicht positiv getesteten Schülerinnen und Schülern fortzusetzen.
  • Die 13. Jahrgangsstufe bekommen an zwei Tagen die Möglichkeit eines Testangebotes, entweder am Freitag, den 26.03.2021 oder am Montag, den 29.03.3021, jeweils um 13.00 Uhr, je nach Wunsch der/s Schülerin oder des Schülers.

Zeitplan:

Falls Sie Fragen haben, können Sie diese natürlich gern an die Klassenleitungen, an die Stufenleitungen oder auch an die Schulleitung herantragen. Nutzen Sie hierfür gern den Weg einer E-Mail über das Sekretariat unserer Schule.
Ich hoffe, dass wir diese für Schulen besondere Aufgabe gut bewältigen und Sie zu Hause eine für Sie und euch gute Entscheidung treffen werden! Bleibt/bleiben Sie alle gesund!

Viele Grüße
Dr. Thomas Eggers, OStD
Schulleiter

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern,

gern möchte ich die Grüße und Wünsche zu einem möglichst schönen Sonntag verbinden mit einigen kleinen ergänzenden Hinweisen zum beginnenden Schulstart in Kombination aus Präsenz- und Wechselunterricht, je nach Klassenstufe. Ich hoffe, aus den bisherigen Briefen an die Schülerinnen und Schüler sowie die Eltern ist dies hervorgegangen.

Liebe Schülerinnen und Schüler,
bitte zeigt euren Eltern die Briefe und Informationen der Schule, die unter News stehen und sich auch an die Eltern richten. Diese Schnittstellenfunktion ist wichtig für eine gute Kommunikation zwischen Schule und Familien.

  • Die Schülerinnen und Schüler der Gruppe 1 oder Gruppe A starten am Montag, den 15.03.2021 zur 1. Std., die der Gruppe 2 bzw. Gruppe B dann am 22.03.2021 mit Präsenz, die jeweils andere Gruppe arbeitet in Distanz entsprechend den Anweisungen der jeweiligen Fachlehrkraft.
  • Die Jahrgangsstufe 12 kommt in den meisten Fächern die ganze Zeit in Präsenz, nur in Sport, Religion/Phi-losophie und Kunst gibt es eine Teilung.
  • Die Listen zur Klassenteilung Kl. 7 bis 11 sind von den Klassenleitungen nach Rücksprache mit der Schulleitung nun fertiggestellt und den Schülerinnen und Schülern der jeweiligen Klasse mitgeteilt.
  • Die Lerngruppen verkurst unterrichteter Fächer (z. B. Fremdsprachen) entsprechen in ihren Größen ungefähr bzw. maximal halben Klassenstärken.
  • Am Dienstag, den 30.03.2021 wird die schriftliche Abiturprüfung im Profilfach unter Corona-Bedingungen geschrieben. Die entsprechenden Bedingungen erfordern einen erhöhten Aufwand und Ressourceneinsatz. Deshalb wird an diesem Tag Unterricht in den Klassenstufe 5 bis 12 Unterricht NUR in Distanz stattfinden und nicht in Präsenz. Wir bitten zu beachten, welche Aufgaben gestellt werden oder ob evtl. Videokonferen-zen angesetzt sind. Natürlich gibt es am 30.03.2021 eine Notbetreuung für die Klassenstufen 5 und 6.
  • Am Montag, den 29.03.2021 werden die Teilgruppen der Klassenstufen 7 bis 11 in Präsenz unterrichtet, die am 15.03.2021 in Präsenz begannen (Gr. 1 oder A), am Mittwoch, den 31.03.2021 werden die Teilgruppen in Präsenz unterrichtet, die am 22.03.2021 begannen (Gr. 2 oder B). Hierdurch soll eine Anbindung und Interaktion beider Teilgruppen kurz vor den Ferien realisiert werden.
  • Die Cafeteria hat geöffnet, wie früher. Durch die gestaffelten Pausenzeiten können wir unter Hygieneschutzmaßnahmen den Schülerinnen und Schülern eine Pausenversorgung ermöglichen.
  • Die Informationen zum Elternsprechtag im virtuellen Format am Donnerstag, den 25.03.2021 von 15.00 bis 18.00 Uhr kommen in den nächsten Tagen entweder über die Schülerinnen und Schüler aus der Präsenz oder per E-Mail.
  • Es wurden zusätzliche Gelder für eine verstärkte ÖPNV-Beförderung bereitgestellt. Durch Zählungen sollen die besonderen Bedarfe auf verschiedenen Linien ermittelt werde. Nun hoffen wir, dass diese schnellst möglich umgesetzt werden. Wir bitten aber trotzdem alle, die den ÖPNV auf dem Schulweg nutzen, auch hierbei die Corona-Schutzmaßnahmen zu beachten, zum eigenen Schutz und zu dem anderer.
  • Es scheint geraten darauf hinzuweisen, dass nun zur weiteren Schulöffnung vor dem Schulgelände, insbesondere vor dem Eingang zum Schulhof, die Abstände und die Corona-Schutzmaßnahmen in unser aller Interesse einzuhalten sind. Bitte gehen Sie sorgsam damit mit der Frage des Bringens bis direkt vor die Schule um, sodass keine Gefährdungen entstehen.
  • Falls Sie Fragen haben oder individuelle Besonderheiten ansprechen möchten, können Sie dies natürlich gern an die Klassenleitungen, an die Stufenleitungen oder auch an mich herantragen. Nutzen Sie hierfür gern den Weg einer E-Mail über das Sekretariat unserer Schule. Beurlaubungen spricht die Schulleitung aus.

Ich wünsche uns allen einen guten Neustart! Bitte achtet alle/achten Sie alle gut aufeinander und bleibt/bleiben Sie alle gesund!

Viele Grüße
Dr. Thomas Eggers, OStD
Schulleiter

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern,

sicher habt Ihr und haben Sie der Presse entnommen, dass die Schulen unter Einhaltung der Hygienevorschriften den Unterricht für alle Jahrgangsstufen wieder aufnehmen dürfen. Dies ist ein schöner Schritt. Wir freuen uns sehr, die Schülerinnen und Schüler wieder in der Schule begrüßen zu dürfen. Natürlich bedarf die Umsetzung vieler Überlegungen, insbesondere um dem absolut prioritären Infektionsschutz und den Hygieneanforderungen zu entsprechen.

1. Das Hygienekonzept unserer Schule ist zum Infektionsschutz und zur Sicherheit aller umzusetzen, dies gilt insbesondere für die vom Bildungsmnisterium angeordnete Verpflichtung zum Tragen einer medizinischen Mund-Nasen-Bedeckung.

2. Es gilt weiterhin das Kohortenprinzip, das bei uns über die Jahrgangsstufen umgesetzt wird. Es ist wichtig, dass die Begegnungen nur innerhalb eines Jahrgangs bleiben. Deshalb sind Zuweisungen von Wegen, Eingängen, Räumen und Schulhofbereichen vorgenommen worden. Für den Unterricht ist lediglich der eine jeder Klasse zugewiesene Raum zu nutzen; Raumwechsel sind nicht vorgesehen. Diese konkreten Informationen kann man hier herunterladen.

3. Ebenfalls wird zur Trennung der Kohorten eine zeitliche Staffelung der Pausenzeiten und somit der ge-staffelten Nutzung der Schulhofbereiche umgesetzt.   Diese Tabelle kann man hier finden ; vielleicht sollte diese Übersicht aber gemeinsam in der Schule besprochen werden.

4. Die Klassenstufen 5 und 6 sind vollständig im Klassenverband zu unterrichten.

5. Aus allen Klassen der Stufen 7 bis 11 werden hingegen jeweils zwei etwa gleich große Teilgruppen von den Klassenleitungen gebildet, die im wöchentlichen Wechsel in Präsenz und in Distanz zu unterrichten sind. D. h. während die halbe Klasse in die Schule kommt, lernt die andere Hälfte in Distanz, also wie in den letzten Wochen über IServ angebunden, mit Aufgaben oder Videokonferenzen, je nach von der Lehrkraft vorgegebenem Setting. Die endgültigen Listen der Gruppeneinteilungen werden am Freitag von den Klassenleitungen mitgeteilt.

6. Die pädagogische Betreuung der Mittelstufe endet zum 15.03.2021, da die betreffenden Schülerinnen und Schüler in den Wechselunterricht gehen.

7. Die Klassen der Jahrgangsstufe 12 werden ebenfalls in Präsenz unterrichtet, da deren Schüler/innenanzahl der einer halbierten Klasse entspricht.

8. Die Jahrgangsstufe 13 wird ebenfalls weiterhin in Präsenz und voller Klassenstärke unterrichtet.

9. Die Offene Ganztagsschule muss natürlich ebenfalls den Hygienebestimmungen entsprechen. Um dies in jedem Kursangebot abzuklären, benötigt der Start der OGS einen gewissen zeitlichen Vorlauf, um den Klärungsbedarf zu bearbeiten.

10. Falls Sie Fragen haben oder individuelle Besonderheiten ansprechen möchten, können Sie dies natürlich gern an die Klassenleitungen, an die Stufenleitungen oder auch an mich herantragen. Nutzen Sie hierfür gern den Weg einer E-Mail über das Sekretariat unserer Schule.

Gern möchte ich nochmals auf den Elternsprechtag hinweisen. Dieser wird am Donnerstag, den 25.03.2021 von 15.00 bis 18.00 Uhr Gelegenheit geben, sich virtuell zu begegenen. Organisatorische Hinweise kommen Ihnen noch gesondert zu.
Ich wünsche uns allen einen guten Neustart, der hoffentlich einen langandauernden Präsenzunterricht einleitet. Bitte bleiben Sie alle gesund!

Viele Grüße
Dr. Thomas Eggers, OStD
Schulleiter