Kuchenverkauf – Einnahmen als Spende für Flutopfer

Vom 6.- 21.09.21 verkauft die Unterstufe selbstgebackenen Kuchen! – Die Einnahmen werden für die Flutopfer von Ahrtal gespendet. Der Verkauf findet jeden Dienstag, Mittwoch und Donnerstag in den ersten und zweiten großen Pausen statt, wobei einige Schüler der 6c die abwechselnd selbstgebackenen Leckereien der Klasse verkaufen. 

Die Klasse kann bisher stolz Einnahmen pro Tag von ca. 40 Euro verkünden. Die Einteilung der eifrigen Kuchenbäcker und Verkäufer wird im SU-Unterricht besprochen, am Tag darauf in die Tat umgesetzt. Manchmal ist noch Kuchen übrig – es ist also noch eine Steigerung möglich! 
„Das Verkaufen macht Spaß!“, sagen die Verkäufer und besetzen vor dem Cafeteria-Raum der Oberstufe ihren Tisch. „Wir hatten am Anfang Sorgen, dass die älteren SchülerInnen etwas einzuwenden haben, da ja vorher die Oberstufe dort Kuchen verkauft hat“, meint einer der Sechstklässler. 

Deshalb freuen sie sich anscheinend umso mehr, als jüngere Generation den Verkauf zu organisieren und die Einnahmen für eine gute Sache zu spenden. 

Der Verkauf dauert noch ein bis zwei Wochen und selbstverständlich, kann die 6c allen den Tag mit ihrem eigenen Kuchen versüßen!

Text: Lea