On fête l’amitié! – Deutsch-Französischer Tag an der Weber-Schule

Anlässlich des Deutsch-Französischen Tages am 22.01.2020, der der Unterzeichnung des Élysée-Vertrags und einer langjährigen Freundschaft zwischen Deutschland und Frankreich gedenken soll, hat sich der Französisch-Kurs des 13. Jahrgangs ein ganz besonderes Projekt für die 5. Klassen ausgedacht: In geschmückten Themenräumen mit verschiedenen Stationen konnten die Schülerinnen und Schüler in die Kultur Frankreichs eintauchen.

previous arrow
next arrow
Slider

Es wurden interaktiv wichtige Fakten rund um die Beziehung zwischen Deutschland und Frankreich vermittelt, über Erfahrungen in Frankreich ausgetauscht und sogar die ersten Worte auf Französisch gesprochen: Neben <<Salut>> konnten sich die Schülerinnen und Schüler somit schon mit ihrem Namen vorstellen, wodurch sie erste Begeisterung für die französische Sprache entwickeln konnten. Auch in den Pausen wurde auf den wichtigen Jahrestag aufmerksam gemacht: Es wurden traditionell französische Crêpes verkauft und französische Musik gespielt, wodurch auch die restlichen Klassen an der Aktion teilhaben konnten.
Die Schülerinnen und Schüler haben das Projekt als eine große Bereicherung empfunden, was sich auch an den vielen Nachfragen zum Bretagne-Austausch, der jedes Jahr für die 10. Klassenstufe der Carl-Maria-von-Weber-Schule stattfindet, gezeigt hat.
„Jetzt haben wir richtig Lust bekommen Französisch zu lernen und in der 10. Klasse mit nach Redon zu fahren“ lautet nur einer von vielen begeisterten Kommentaren.
Das Ziel, Interesse am Nachbarland zu wecken, wurde somit erfolgreich umgesetzt, was auch die Schülerinnen des 13. Jahrgangs gefreut hat. Emma Langlo aus der 13a : „Die 5.-Klässler haben super mitgemacht und haben sehr viel Interesse gezeigt. Uns hat überrascht, dass sie schon sehr viel über Frankreich wussten und mit Spaß und Freude neues Wissen erwerben konnten“.


Text: Madleah Prien

Fotos: Ht