WLAN für Schüler

Schülerinnen und Schüler der Carl-Maria-von-Weber-Schule können auf Antrag das WLAN der Schule für unterrichtliche Zwecke nutzen.

Den Antrag könnt Ihr hier herunterladen, ausdrucken und ausfüllen. Jeder Schüler darf bis zu zwei Endgeräte (Tablet, Notebook) anmelden.

Den ausgefüllten Antrag gebt Ihr bitte persönlich bei Herrn Reitmaier (in den großen Pausen in Raum 14 oder im Lehrerzimmer) ab. Dabei müssen die beantragten Endgeräte vorgezeigt werden. Die Freischaltung erfolgt dann so schnell wie möglich.

Die nutzbaren Accesspoints heißen „weberschueler“, das Kennwort erfahrt Ihr bei der Anmeldung.

Rückmeldungen bzgl. Abdeckung und Geschwindigkeit sind erwünscht.

F. Reitmaier

Nutzungsregelungen für den WLAN-Zugang und die Internet-Nutzung

Die Carl-Maria-von-Weber-Schule eröffnet ihren Schülerinnen und Schülern im Bereich des Schulgeländes als freiwilliges Angebot auf Antrag kostenlos den Zugang zum Internet über ein WLAN, wenn die folgenden Regelungen anerkannt werden.

Ein Anspruch auf Zulassung zur Internetnutzung besteht nicht. Das freiwillige Angebot der Internet-Nutzungsmöglichkeit kann individuell oder generell durch die Schule eingeschränkt werden.

Mit der Beantragung eines Zugangs sind folgende Regelungen zu beachten:
Die Regelungen gelten für private und für befristet durch die Schule zur Nutzung überlassene Geräte:

  1. Der Zugang zum Internet darf nur für schulische Zwecke genutzt werden. Die Nutzung des Zugangs ist ausschließlich auf Recherche- bzw. Darstellungszwecke für schulische Zwecke begrenzt. Die gesetzlichen Vorschriften zum Jugendschutzrecht, Urheberrecht und Strafrecht sind zu beachten. Insbesondere dürfen keine Urheberrechte an Filmen, Musikstücken o.Ä. verletzt werden, z.B. durch die Nutzung von Internet-Tauschbörsen.
  2. Die WLAN-Nutzung beschränkt sich auf maximal 2 technisch identifizierbare Geräte (MAC-Adresse) pro Schülerin oder Schüler.
  3. Der Zugang zum WLAN ist nur personenbezogen in Kombination von MAC-Adresse des/der eingesetzten Gerätes/Geräte und zugehörigem Passwort möglich. Es ist untersagt, diese Daten Dritten zugänglich zu machen; im Zweifelsfall haftet der registrierte Nutzer / die registrierte Nutzerin für unzulässige Aktivitäten Dritter bei der Nutzung seines/ihres WLAN-Zugangs.
  4. Nutzungseinschränkungen durch das Vorhandensein von Jugendschutzfiltersoftware der Schule sind zu akzeptieren. Der Versuch, die technischen Filtersperren zu umgehen, kann zum Entzug der Nutzungserlaubnis führen.
  5. Die Schule übernimmt keine Haftung für die Datensicherheit der von den Schülerinnen und Schülern genutzten privaten Geräte. Die Verantwortung hierfür liegt ausschließlich bei den Nutzerinnen und Nutzern.
  6. Jeder Manipulationsversuch an der Netzstruktur wird durch die Carl-Maria-von-Weber-Schule zur Anzeige gebracht.
  7. Die Nutzungsaktivitäten der Schülerinnen und Schüler werden personenbezogen protokolliert. Die entsprechenden Vorgaben des Unabhängigen Landeszentrums für Datenschutz Schleswig-Holstein (ULD) sind für die Schule bindend. Es werden das Datum und der Zeitpunkt der Nutzung, die Quell-IP, die MAC-Adresse sowie die URL der aufgerufenen Website für 60 Tage gespeichert.